Trend: Beton & Rost ausprobiert – Segelschiff mit Wichtel

Segelschiff_Beton_Rost_Step_1

Wenn Easy draufsteht ist auch wirklich Easy drin. Ich habe heute mit der neuen Beton- und Rostpaste von Efco creative emotions gearbeitet und kann nur sagen: Stimmt!

Sowohl die Betonpaste als auch die Rostpaste lassen sich super mit dem Pinsel auftragen und stukturieren. Sie trocknen schnell und sind super sparsam.

Einmal getrocknet sind sie auch wirklich hart, so das so eine Filzmütze wie bei dem kleinen Seewichtel ganz fest wird.

Fazit: Die Verarbeitung und Wirkung der Paste hat mich postiv überrascht. Ich habe nun wirklich Lust bekommen, das Material auf noch anderen Untergründen auszuprobieren. Die PappArt-Modelle eignen sich wirklich super als Basis und es ist so leicht, dass auch Kinder gerne mit dem Material basteln werden. Auf jeden Fall sollte man es mal ausprobieren!

Die einzelnen Schritte habe ich hier dann auch mal beschrieben:

Segelschiff_Beton_Rost_Step_2Zu erst wird die Betonpaste gut deckend aufgebracht. Im noch feuchten Zustand  mit dem flach gehaltenen Pinsel leicht gegen den sichtbaren Pinselstrich „fliegen“ um eine feinere Struktur zu erhalten. Trocknen lassen. Wünscht man mit der Paste eine dickere Struktur trägt man die Paste ein zweites Mal, auch mit dem Spachtel auf.

Aber das wollte ich hier ja nicht.

Segelschiff_Beton_Rost_Step_3Die Paste lässt sich sehr, sehr sparsam verarbeiten, wie auf dem Foto unschwer zu sehen ist. Mit den 1,4 Kg werde ich sicherlich ganz weit kommen.

Segelschiff_Beton_Rost_Step_4Die alten Muttern und Schraubköpfe finden sich sicherlich irgendwo im Keller oder der Werkstatt. Diese mit etwas Montagkleber ankleben und auch gut trocknen lassen.

Segelschiff_Beton_Rost_Step_5Hier sitzt der Rohwichtel schon mal zur Probe.

Der Wichtel ist natürlich für mich eine unverzichtbare Spielerei. Aber ich wollte auch wissen, wie hält die Masse auf anderen Untergründen

Also auf Bastelfilz hält sie wirklich gut, auf den lackierten Holzperlen bedarf es einer zweiten Schicht.

Segelschiff_Beton_Rost_Step_8In der Zwischenzeit ist der Kleber gut getrocknet und nun kann mit der dunkleren Rostfarbe der gesamte Schiffsrumpf grundiert werden. Grundsätzlich ist die Paste ehr für grobere Formen geeignet. Sind die Untergründe zu filigran wird es etwas kniffelig, aber nicht unlösbar.

Auf die noch feuchte Grundierung wird nun mit einem Schwämmchen die hellere Rostfarbe partiell aufgetupft. Schon hat man eine typische Rostoptik, die noch mit ein paar ockerfarbenen Highlights / Lichter aus Acrylfarbe versehen werden kann – nur dummerweise habe ich gerade nicht den richtigen Farbton da gehabt. Aber Ihr könnt Euch das sicher vorstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s