Korkleder: Festivaltasche

Damals – also vor etlichen Jahren – bin ich barfuß durch den Großstadtdschungel geflitzt, an meiner Seite immer ein bunt besticktes Täschchen, das alles Notwendige wie den äußerst flachen Geldsack – aus Leder, selber genäht – die Fahrkarte, den Haustürschlüssel und natürlich Tabak und Feuerzeug enthielt. So war ich für alle Eventualitäten gerüstet und die nächste Party konnte kommen.

In Erinnerung an diese kleine Tasche, die ich wirklich sehr geliebt habe, habe ich heute eine etwas größere, bemalte Korkledertasche für Euch kreiert. Auf den Reißverschluss habe ich verzichtet (ich hasse es, Reißverschlüsse einzunähen) und dafür eine Klappenlösung ersonnen, die das Korkmedaillon gut zur Geltung bringt.

Korkleder_Stifte_7

Ein Stück Korkleder von ca. 44 x 17 cm zuschneiden. Eine Schneidematte ist für genaues Arbeiten wirklich ideal und auch ein langes Alulineal sowie ein Skalpell oder Cutter sollte nicht fehlen.
Korkleder_Stifte_8

Nun übereinanderlegen und die Nähte dünn mit Kontaktkleber bestreichen und festkleben. Jetzt mit der Lochzange in ca. 5 mm Abstand vom Rand alle 10 mm ein Loch stanzen – ich habe mir mit einem Lineal vorher die Punkte markiert.

Korkleder_Stifte_9

Die Naht etwas zurückschneiden. Die Korklederschnüre habe ich auch selber zugeschnitten. Dazu kam wieder Skalpell und Alulineal zum Einsatz. Probiert es aus – es ist leichter als es aussieht und die Korklederschnüre sehr super aus. Natürlich könnt Ihr auch mit anderen Bändern arbeiten. Ich denke, dass Paracord-Bänder auch gut dazu aussehen. Als Halterung für den Trageriemen habe ich einen kleinen Karabiner in das oberste Loch eingehängt.

Da ich schon mit meiner Handytasche im täglichen Gebraucht supergute Erfahrungen mit der Haltbarkeit des Korkleders gemacht habe, reicht diese Befestigung sicher aus.

Korkleder_Stifte_10

Die Trageriemen sind auch selber zugeschnitten – ich habe sie doppel genommen und gut zusammengeklebt. Allerdings hatte ich nicht so ein langes Lederstück, so dass ich stückeln musste. Wie das geht zeige ich Euch hier:

Korkleder_Stifte_11

Die 10 mm breiten Korklederbänder werden versetzt übereinander geklebt, so dass die jeweiligen Anschlussnähte nicht zu nah nebeneinander liegen. An den Enden bleibt dann genau dieses Stück offen, das dann um den Karabiner befestigt wird.

Korkleder_Stifte_12

Jetzt nur noch ein Stück Korkleder für die Klappe zuschneiden (ich liebe ja das dunkele Leder und den Kontrast der beiden Farben). Das Medaillon mit Kompaktkleber auf die Klappe platzieren, die Klappe auf der Rückseite ebenfalls ankleben.

Als Verschluss habe ich wieder selbstklebendes Klettband genommen, dass sich auch im Praxistest gut bewährt hat.

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s