Schmuckschiff

Schmuckschiff_mat

Material:
Reliefco 300 superharte Gießmasse
Moosgummi, weiß
Baumwollspitze
Baumwollstoffrest – hier Oaki Doki
Baumwollgarn
Decopatch-Kleber
teilbares Plastikei, ca. 16 cm
teilbares Plastikei, ca. 10 cm
Buchenrundholzstab, ∅ ca. 6 mm
Borstenpinsel
Flachpinsel
Klebeband
Etwas Sand & kleine Steine (Gewicht)
Acrylfarbe in weiß, pink
Glas mit etwas Speiseöl
Silikonkleber
Pappring als Halterung
Gipsbecher
Schmirgelpapier
alter Löffel
Schwämmchen
Lochzange
Sticknadel

Schmuckschiff_Step_1

Buchenrundholzstab auf ca. 26 cm ablängen und weiß anmalen. Die große Eihälfte gleichmäßig mit etwas Pflanzenöl einstreichen undauf den Pappring positionieren. Den Gipsbecher mit etwas Wasser und einen guten Klecks Acrylfarbe pink füllen und umrühren. Jetzt löffelweise Reliefco einfüllen – bis ein Berg aus dem Wasser ragt. Nun umrühren – nicht zu wild sonst entstehen zuviele Bläschen.

Ich mische immer nach Gefühl. Für diese Arbeit benötige ich eine Konstistens ungefähr wie Rührteig – also nicht zu dünn. Ist die richtige Konstistenz erreicht, den Gipsbecher ein paarmal fest aufklopfen, damit die ersten Luftblasen hochsteigen.

Schmuckschiff_Step_2

Masse vorstichtig einfüllen. Bitte nicht ganz bis zum Rand hoch – da kommt ja noch das andere Ei hinein und verdrängt wieder Masse. Wieder aufklopfen und die Luftbläschen eventuell mit der Nadel aufstechen.

Schmuckschiff_Step_3

Nun die kleine Eihälfte im hinteren Bereich vorsichtig versenken, mit Stein und Sand (mit dem Löffel einfüllen) beschweren, gerade ausrichten und mit Klebeband fixieren. Den Mast ebenfalls in die noch weiche Masse drücken und mit Klebeband fixieren.

Nun alles gut aushärten lassen. Das wird richtig warm. Kühlt es sich wieder ab, kann entformt werden. Dazu die Form leicht dehnen (das geht bei der Größe ein bischen) umdrehen und auf die Hand klopfen. Meist kommt die Form dann schon heraus. Ziert sie sich, vorsichtig auf die Tischkante klopfen.

Nun die Kanten mit Schmirgelpapier glätten. Reliefco ist so fest, ich bearbeite das sogar mit meiner Dreieckschleifmaschine. Kippelt das Schiff, dann schleift Ihr unten ganz einfach eine kleine flache Standfläche.

Schmuckschiff_Step_4

Jetzt das Schwämmchen mit etwas weißer Farbe benetzen und über das Schiffsdeck wischen. Den Innenbereich mit etwas dunklerer Farbe als der Schiffsrumpf ist,  anstreichen. Alles gut trocknen lassen.

Schmuckschiff_Step_5

Moosgummistreifen dünn aber gleichmäßig (vor allem bis in die Ecken) mit decopatch-Kleber  von beiden Seiten bestreichen und den Stoff blasenfrei aufkleben.

Schmuckschiff_Step_6

Segel nach eigenem Ermessen zuschneiden. die Schnittkanten mit dem Schwämmchen und dem Grundton Pink einfärben. Baumwollspitze aufkleben, Segel und Fahne oben und unten lochen. Nun die Teile am Mast befestigen und die Knoten mit etwas Kleber sichern.

Und weil so sooo viel Spaß macht, habe ich gleich noch ein paar gemacht.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s