„Filz“-Stifte

Ich liebe diese Filzstifte. Sie sind schnell gefilzt und liegen beim Schreiben super in der Hand. Daher zeige ich euch heute, wie ihr sie selber machen könnt.

Ihr braucht dazu:

Filz_Stifte_1

Merinofilz in beliebigen Farben – super um Reste zu verbrauchen
einen ganz einfachen Kugelschreiber bei dem die Mine nicht herausgedrückt wird
Plastikschlauch von ca. 1 cm Durchmesser
Olivenseife
Schüssel
Wassersprenger
Handtuch
Bambusmatte als Unterlage

Filz_Stifte_2

Ihr zupft aus dem Strang einige Wollfasern und legt sie horizontal auf die Unterlage. Möchtet Ihr ein langes „Schwänzchen“ so legt das gesondert auf. Legt nun einige Wollfasern vertikal auf die Mitte.

Filz_Stifte_3

Benässt nun den ausgelegten Filz mit warmen Wasser und drückt die Wollfasern mit seifigen Händen flach auf die Unterlage. Jetzt nehmt ihr den Schlauch und rollt ihn in den nassen Filz ein. Ein Stückchen sollte noch herausschauen. Rollt die Filzrolle nun ganz vorsichtig bis der Filz etwas fester geworden ist. Dann zieht ihr den Schlauch vorsichtig raus …

Filz_Stifte_4

… und den Kugelschreiber hinein – natürlich noch ein Stückchen weiter, so dass man den Kuli fast nicht mehr sehen kann. Weiter rollen, bis der Filz ganz fest geworden ist. Manchmal rutschen ein paar Fasern vor die Kulimine – die schneidet ihr mit einer spitzen Schere einfach weg.

Abschließend auswaschen, mit etwas Essig ausspülen und trocknen lassen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s