Beton-Formen-Bau mit Creaflexx

Mir hat die Idee, die ich bei Efco gesehen habe, keine Ruhe gelassen – ich musste einfach ausprobieren wie sich Betonformen mit Creaflexx gestalten lassen.

Da ich betonmäßig immer ehr noch in der Experimentalphase  und noch nicht in der Profiliga mitspiele, ich mit Creaflexx nun auch noch nie gearbeitet habe – ist dieser Versuch eine echte Premiere. Aber seht selber:

betonschiff_creaflexx_mat

Ohne Heißluftgebläse, einer feuerfesten Unterlage, Backpapier und einem vernünftigen Alulineal geht mit Creaflexx erstmal garnichts. Das geniale Material bekommt ihr übrigens hier. Creaflexx bestellen. Ich arbeite mit dem weißen Creaflexx, denn das hat eine Klebeseite, die eben mit der heißen Luft aktiviert wird.

betonschiff_creaflexx_step1

Auch ein erster Versuch darf mal eine Herausforderung sein. Eine Schiffsform – ich lebe am See – mit vielen Ecken und Kurven – erstmal locker aufgezeichnet.

betonschiff_creaflexx_step2

Nun habe ich mir 5 cm breite Streifen aus Creaflexx zugeschnitten. Die Stellen, die geformt werden sollten, habe ich vorsichtig mit dem Heißluftgebläse erwärmt, bis es weich wurde und sich ganz leicht Formen oder Knicken lies. Die Knicke habe ich über die Kante der Unterlage gemacht – allerdings mit Backpapier drauf – damit der durch Wärme gelöste Creaflexx-Kleber nicht an der Unterlage pappt. Ich habe mich einfach entlang der aufgezeichneten Form gearbeitet. Ansätze mit weiteren Creaflexx-Streifen habe ich möglichst in die Knickstellen gelegt -das klappte prima.

betonschiff_creaflexx_step4

Jetzt ist die Form erstmal geschlossen.

betonschiff_creaflexx_step3

Hier habe ich die Grundform nochmal auf eine Creaflexx-Unterlage gezeichnet. Darauf wird dann auch Umriss gefestigt.

betonschiff_creaflexx_step5

Das hatte ich mir viel schwieriger vorgestellt, aber die Befestigung des Umrisses auf der Creaflexx-Unterlage geht wirklich ganz leicht. Form einfach auf die Unterlage stellen und die Ansatzstelle mit dem Heißluftgebläse erwärmen. Sobald der Kleber sich anlöst, Form fest aufdrücken und einen Moment festhalten, bis das Stück wieder ausgekühlt ist. Stück für Stück vorgehen.
Da ich mit der Schere geschnitten habe, liegt die Form nicht überall plan auf. Auf jeden Fall die Ansatzstelle von außen mit gut Silikon abdichten und härten lassen.

betonschiff_creaflexx_step6

Jetzt geht es ans Gießen. Dazu habe ich einen 1,5 kg superharten Fertig-Beton  von Efco genommen (auf meine eigene Mischung habe ich in diesem Fall nicht vertraut). Das Entformen ist super leicht. Das Silikon rundherum vorsichtig anlösen. Ist die Form schlichter kann das Creaflexx jetzt leicht nach außen gebogen  und von der Unterlage gelöst werden, es löst sich gut vom Beton. Bei aufwändigeren Formen wie hier das Schiff sollte die Form umgedreht werden und die Unterlage vorsichtig gelöst werden. Wieder umdrehen und das Creaflexx ebenfalls lösen. Die Form und die Unterlage kann für einen nächsten Guss wieder gereinigt werden.

Resümee:

  • Ich war beeindruckt, wie leicht sich selbst kompliziertere Formen mit Creaflexx arbeiten lassen.
  • Mit Silikon nicht zu sparsam sein
  • Meiner Ungeduld ist es geschuldet – ich musst natürlich vor den 24 Stunden gucken, das der Beton macht –  dass ich die Segelspitze verloren habe.
  • Beim nächsten Mal gieße mich mit 2 kg und auch noch vorsichtiger – mir ist die Form etwas zu flach geworden, die Ränder noch zu unsauber.
  • Auch denke ich, dass schlichtere Formen schöner aussehen – aber das ist Geschmacksache – ich wollte ja die vielen Ecken ausprobieren.

Ich wurde gefragt, ob das etwas für Kinder ist. Ich sage mal so: Bedingt.
Ich empfehle das Arbeiten in dieser Form für Kinder ab 10 Jahre, die aber auch schon Erfahrung mit Basteln und auch den Umgang mit Heißkleber kennen. Dünne Baumwollhandschuhe können da  nicht schaden – der Creaflexx-Kleber wird wirklich sehr heiß. Da die Formen aber immer wieder bearbeitet werden können, werden Kinder, haben sie erst einmal den Umgang gelernt, mit Creaflexx sicherlich mit Begeisterung experimentieren – nicht nur für den Betonformen-Bau.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s