Kunst zum Tragen: ArtBag aus Tyvek

Habt ihr schon mal etwas mit Tyvek gemacht? Tyvek ist ein Vliesstoff mit hoher Dichte, sehr robust, sehr reißfest und dabei federleicht. Und super einfach zu verarbeiten. Tyvek kann – ähnlich wie z. B. SnapPap – genäht, geklebt, bestempelt, bemalt oder bedruckt werden.

Hier zeige ich euch, wie ihr diesen farbenfrohen Rucksack selber machen könnt. Wer will denn schon Langeweile durch die Gegend tragen?

ArtBag_Material

Damit ihr nicht lange suchen müsst, habe ich wieder zu einem Online-Shop meines Vertrauens verlinkt (nee, Geld bekomme ich keins dafür :-)).

IZINK 3D Textur Paste nach Wahl
IZINK Pigment Tinte nach Wahl
Tyvek 70 g (daraus bekommt ihr 2 Rucksäcke)
Stencils nach Wahl
Malspachtel
Klebeband
Wieder ablösbarer Sprühkleber oder Stencil Fix
Diverse Spachtel aus dem Baumarkt
Luftpolsterfolie
Permanentmarker
farblich passende Kordel

ArtBag_Spachtel

ArtBag_1

Halbiert das Tyvek längst, so dass ihr eine Tyvekbahn von ca. 35 x 100 cm habt. Den Arbeitstisch bedeckt ihr mit Plastikfolie (aufgeschnittene Abfalltüte) und klebt darauf die Bahn an den Ecken fest. Was jetzt kommt, macht einfach nur Spaß. Tragt mit dem Malspachtel etwas Texturpaste auf einen glatten Spachtel auf und verteilt die Masse kreuz und quer. Das macht ihr mit anderen Farben ebenfalls. Jetzt mit den gezahnten Spachteln Muster ziehen.

ArtBag_Muster

Alles gut trocken fönen und für die nächsten Schichten Stencil mit Sprühkleber oder Stencilfix benetzen, antrocknen lassen und auf das Tyvek legen. Mit dem Malspachtel Texturpaste aufnehmen und in die Vertiefungen des Stencil spachteln.

Nun die Noppen von der Luftpolsterfolie mit Texturpaste bestreichen – das geht am besten mit den Fingern. Folie auflegen und andrücken. Wieder alles gut trocknen lassen. Zu guter Letzt mit dem Marker noch ein paar Kringel, Strichmännchen oder einfach das hineinmalen, das einem gerade so einfällt. Jetzt lasst ihr das gute Stück erstmal eine ganze Nacht trocknen.

Danach heißt es, den bemalten „Stoff“ nach diesem Schnittmuster zuschneiden und nähen. Die Paste fühlt sich auch nach einem Tag Trocknung noch klebrig an – sie klebt auch leicht aneinander, kann aber ohne Schaden von einander gelöst werden. Sie ist aber trocken. Das kann aber dazu führen, dass sie an den dicken Stellen nicht so gut unter dem Nähmaschinenfuß entlang gleitet. Dann muss besonders am Tunneldurchzug das Nähstück geführt werden.

Übrigens – dieser Rucksack ist mit der Pigment Tinte, etwas Texturpaste und Schwämmchen gestaltet worden:

ArtBag_Tyvek_2

Mit den IZINK Stoffmalfarben und dem entsprechenden Textilspray könnt ihr auch Stoffrucksäcke gestalten. Die Farben sind nur deshalb etwas blasser, weil ich auf naturfarbenden Baumwollstoff gearbeitet haben – idealer ist reinweißer Stoff:

 

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Born Kreativ sagt:

    OHHHHHHHHHHHHHHHHHH! Das sehe ich jetzt erst!!!!

    Ich suche Tyvek seit JAHREN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bärbel

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s