Upcycling: Joghurteimer wird zum Utensilo

Ich gestehe: Manchmal schmeiße ich nicht gerne weg. So werden Plastikdeckel zu Mischtöpfchen oder Mischpaletten,  in Kartoffelcreme-Packungen lagern meine zugeschnittenen Miniwichtel und in alten Schraubgläsern meine Pinsel.

Ich finde es immer viel zu schade, die kleinen Joghurteimerchen wegzuwerfen. Also habe ich ein Utensilo draus gemacht. Hier zeige ich euch, wie es geht:

Haekel_Utensilo_1

Ich hatte einen Rest weißen Topflappengarns – der kam mir gerade recht.
1. Rd: Im Fadenring 6 feste Maschen häkeln
2. Rd: Jede Masche verdoppeln – ihr habt nun 12 Maschen
3. Rd: Jede zweite Masche verdoppeln – nun sind es 18 Maschen
4. Rd: Jede dritte Masche verdoppeln = 24 Maschen
5. Rd: Jede vierte Masche verdoppeln = 30 Maschen
Schließt jede Maschenrunde mit einer Kettmasche, dann eine Luftmasche für die nächste Runde häkeln und weiter geht es:
So macht ihr das mit der Verdopplung weiter, bis ihr den unteren Durchmesser des Eimers erreicht habt.
Dann nicht mehr zunehmen. In dieser ersten Reihe nur durch die vorderen Schlaufe häkeln, dann entsteht eine kleine Kante.

Haekel_Utensilo_2

Jetzt einfach weiterhäkeln und ab und zu ein paar wenige Maschen zunehmen. Wieviel, das hängt von der Neigung der Seitenwand ab.

Häkelt nun bis nur Unterkante (also nicht über die Verschlusskante, sondern darunter. Versäubern und dem Eimerchen sein Kleid anziehen. Ich habe es mit etwas beidseitigem Klebeband am Rand befestigt, damit es nicht mehr abrutscht.

Haekel_Utensilo_3

Für die Füllung benötigt ihr etwa Stoff und eine Spitzenborte. Eimer auf den Stoff stellen – mit einem Markierungsstift den Kreis einzeichnen und mit etwas Nahtzugabe ausschneiden. Dann den oberen Umfang ausmessen, die Höhe plus Umschlag ebenfalls messen und mit Nahtzugaben zuschneiden.

Haekel_Utensilo_4

Das Stoffrechteck mit der Nähmaschine zu einem Schlauch schließen und den Boden einnähen – sieht schwerer aus als es ist. Allerdings müsst ihr Falten einnähen, da der Bodendurchmesser ja kleiner als der Durchmesser der breitesten Stelle des Eimerchens ist – den Platz braucht ihr aber.

Haekel_Utensilo_5

Obere Kante versäubern und die Spitzenborte annähen. So, wie es jetzt da steht stellt ihr das Futter in den Eimer und krempelt die Kante um. Jetzt noch mit Bändern verzieren und fertig ist ein superpraktisches Utensilo!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s