Powertex: Weihnachtliche Dekoanhänger mit echtem Rost

Erwähnt ich schon, dass ich Rost mag? Nicht unbedingt an meinem Auto aber als Gestaltungselement für Bilder, Skulpturen oder eben Dekorationen finde ich Rost einfach unentbehrlich.

Richtig Spaß macht es – weil das Ergebnis einen immer wieder überrascht – echten Rost mit Powertex Elfenbein und Powertex Rusty Powder zu erzeugen. Wie das genau geht, beschreibe ich euch hier.

Die Materialliste habe ich – wo möglich –  wie immer zu den Online-Shops meines Vertrauens verlinkt. Ich bekomme dafür nichts, aber ich finde es enorm nervig wenn ich eine tolle Bastelidee sehe und dann nicht weiß, wo ich das Material herbekomme.

Weihnachtsanhaenger_Shabby_Rost_Detail

Ihr braucht:

Eine Silikongießform für das Projekt eurer Wahl. Hier habe ich aus dem Backwarenhandel Spekulatius-Silikonformen benutzt.
Superfeste Gießmasse Reliefco
Powertex Elfenbein
Powertex Rusty Powder
Pigmente
Easy Varnish
Sprühflasche
Haushaltsessig
Pinsel

Zuerst gießt ihr die Form, mit der ihr arbeiten möchtet mit Reliefco. Dazu einfach die Packungsbeilage beachten. Ist die Form ausgehärtet wird sie entformt. Ich lasse sie noch immer einen Tag trocknen bevor ich weiter mache.

Nun etwas Powertex Elfenbein in eine kleine Plastikschale (leere Salatschale oder ähnliches) geben und Powertex Rusty Powder hinzugeben und mit einem Holzstab umrühren. Das Powertex wird grau und dicker. Das richtige Mischungsverhältnis ist erreicht, wenn das Powertex mausgrau ist. Also nicht so usselig grau wie jetzt im November – dunkler eben. Hierbei gilt immer: Je dunkler die Mischung umso intensiver und dunkler wird der Rostton. Ich hab ihn hier sehr dunkel gemacht.

Jetzt wird in die Sprühflasche eine Essig-Mischung aus 50% Wasser und 50% Essig (nicht Essigessenz) gegeben und ein paar Sprühstöße kommen jetzt in die Powertex-Rost-Mischung. Umrühren und nun kann es los gehen.

Legt eure gegossenen Formen auf eine Plastikunterlage. Denk daran – das wird jetzt echter Rost – das kann auf anderen Untergründen Flecken hinterlassen! Die Form nun ganz mit der Powertex-Rost-Mischung gleichmäßig anstreichen.

Sieht immer noch grau aus.  Manchmal sieht man allerdings im Töpfchen schon eine erste Reaktion. Nun werden die bemalten Teile mit der Essigmischung besprüht. Nicht so dolle, dass das Powertex wegschwimmt. Das macht ihr in den nächsten Stunden, ja sogar am nächsten Tag noch, immer mal wieder. Auch wenn das Powertex an sich schon fest ist, reagiert der Rost immer noch. Oben auf dem Bild seht ihr so helle Flecken – die entstehen, wenn Pfützen auf dem Objekt stehen bleiben.

Ihr braucht vor allem jetzt eins: Geduld. Aber nach ein paar Stunden sollte euer Werk schon anders aussehen:

 

Wenn euch die Rostoptik gefällt, lasst ihr nun die Objekte trocknen. Reicht es noch nicht, weitersprühen oder gfs. eine neue Mischung mit mehr Rusty Powder anrühren und nochmals auftragen. Für das Finish gebt ihr ein paar Pigmente eurer Wahl auf ein Stück Alufolie. Nehmt mit einem kleinen Schwämmchen etwas Easy Varnish auf, tupft damit in die Pigmente und streicht ganz leicht über die erhabenen Stellen eueres Objektes. Trocknen lassen und nach Wunsch dekorieren. Hier habe ich die Teile auf weiß gestrichende kurze Holzstücke geklebt.

Wichtig: Die Werkzeuge sofort säubern – auch an eurem Pinsel rostet der Rost. Daher bitte nicht in eine Edelstahlspüle auskippen – dann rostet nämlich die Edelstahlspühle *räusper*.

Und das kann man noch mit Rost machen:

Dekokugeln

Rost_Bild

Mixed Media Keilrahmenbild

Rost_Namensschild

Namensschild

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s