Powertex: „Geführtes“ Pouring

  • Werbung: Namensnennung

Aktuelle Workshop-Angebote zum Thema Powertex findet ihr hier!

Schon vor einigen Wochen hatte ich euch im Zuge meiner Powertex-Fortbildung gezeigt, wie fantastisch einfach ihr  mit Powertex das sogenannte Pouring machen könnt.

Pouring bedeutet Gießen und besagt nichts anderes als das Acrylfarbe auf eine Leinwand gegossen wird. Diese wird dann hin- und herbewegt. Die Farben verlaufen miteinander und bilden spannende Muster.

In der Regel mischt man die Acylfarben mit Zuschlagstoffen wie Silikon, Floetrol oder Pouring Medium, mischt Backpulver oder Tinte unter. Das ist dann super spannend zu beobachten, wie die Farben miteinander reagieren und Muster bilden.

Etwas weniger aufwändig geht es mit Powertex. Die Konsistenz von Powertex ist schon honigartig und die Farben reagieren ohne großen Aufwand miteinander.

Beim klassischen Pouring ist man mehr oder weniger auf eine zufällige Entwicklung der Farben und Muster angewiesen. Das war mir irgend wie zu wenig. Also habe ich überlegt, wie ich Bewegung in die Sache bringe – und damit meinte ich nicht, den Keilrahmen hin- und herzuschwenken :-). Aber seht selber:

Pouring_Variante

Ihr braucht übrigens nur einen Keilrahmen, Malspachtel, Holzstäbchen und Powertex in verschiedenen Farben für diese Technik.

Hier habe ich mit Powertex Elfenbein die Basis geschaffen und im oberen Bereich etwa Powertex Blau aufgegossen und mit dem Spachtel vorsichtig verzogen. Nicht zu dolle, sonst vermischen sich die Farben zu sehr. Nun habe ich etwas Powertex Bronze für den Baum platziert und mit dem Spachtel die Baumform gezogen. Arbeite ganz in Ruhe und leicht und lasst dem Material auch Zeit, sich zu „entwickeln“.

Pouring_Variante_Detail

Ein paar Kleckse Powertex Bronze und Schwarz mit dem Spachtel verstrichen bilden die Landschaft. Mit einem schmaleren Spachtel die Gräser ziehen. Das war es schon. Jetzt lasst ihr das Bild einfach trocken.

Aber war ja klar, das ein Bild mir so garnicht reicht. Mein Lieblingsmotiv  – eine Blumenwiese – musste ich unbedingt ebenfalls versuchen.

Powertex_Pouring_Material

Dazu habe ich mir die Powertexfarben bereit gestellt. Den Grünton habe ich aus Gelb und Blau gemischt und darin ein klein wenig hellgrüne Acrylfarbe gemischt. Der Ton gefiel mir einfach besser.

Auch hier wieder mit Powertex Elfenbein die Leinwand bestreichen und oben etwas Powertex Blau aufgießen.

Powertex_Pouring_Step_1

Mit dem Spachtel verziehen und mit Grün den unteren Teil des Bildes gestalten.

Powertex_Pouring_Step_2

Nun mit einem Fächerpinsel Powertex Rot in Blütenform auftragen.

Powertex_Pouring_Step_3

Wenn es kleckert umso besser. Das macht ihr jetzt mit Gelb ebenso.

Powertex_Pouring_Step_4

Nehmt etwas Grün auf die Spachtelkante und zeichnet damit Gräser und Stiele ein. Mit der Spachtelpitze etwas Powertex in Grün Blätter andeuten und etwas Powertex Bronze wird zu den blütenstempeln. Zu guter Letzt sprüht ihr etwas Wasser auf die Wiese und die Blüten. Farben waschen dadurch leicht aus.

Powertex_Pouring_Detail

Powertex_Pouring_Titel

Natürlich geht es auch noch etwas anders, ohne Werkzeug, nur durch Schütten und Bewegung:

DSC_0559

Die kleinen Blüten habe ich gestaltet in dem ich mit einem Strohhalm Luft aufgeblasen habe. Damit konnte ich das Powertex noch mal ohne Werkzeug, dafür aber auf kleinem Raum, in Bewegung versetzen.

Mein Fazit: Es macht total viel Spaß, mit den Farben zu experimentieren. Allerdings wird das Pouring nicht meine bevorzugte Maltechnik werden. Die kreativen Möglichkeiten sind mir persönlich zu begrenzt.

Hat es es euch gefallen?

Vielleicht interessiert euch auch noch dieser Artikel zum Thema Powertex & Bister.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s