Creative World 2019 – ein Rundgang

Ein Bericht über die Creative World ist vermutlich immer irgendwie auch Werbung, auch wenn ich ganz intuitiv die Dinge von der Messe festgehalten habe, die mich persönlich interessieren und von denen ich denke, das sie wirklich interessant und spannend für das kommende Basteljahr sind.

In jedem Jahr gibt es einen Ausblick auf Trends, die es aus dem Produkt- Textil- und Modedesign in den Bereich „Basteln“ schafften. In diesem Jahr sind das folgende Themen:

  • Cosy site: kuschelig und gemütlich
  • Natural location: schlicht und natürlich
  • Happy place: bunt und feierlich

Beispiele für Cosy site – es dominieren Weiß- und helle Naturtöne. Kissen, Wandbehänge oder Teppiche werden entweder gewebt, geknüpft oder genäht

Natural location: schlicht und natürlich ist die Deko. Auch hier ist die Farbpalette den natürlichen Farben in der Natur angepasst. Allerdings ist Jeans wieder Trend – nur eben nicht als Hose ;-).

Die Formen sind ehr grob und robust. Alte Vasen werden mit Pappmache aufgepeppt oder Schalen werden aus Beton geformt. Dabei kommt es nicht auf Genauigkeit oder Details an.

Witzig: Alte Tonvasen oder Schalen – vorzugsweise mit einem Sprung oder schon entzwei – werden zu neuen Formen zusammengesetzt und mit z. B. Goldfarbe veredelt. Diese werden dann entsprechend dekoriert.

Das bunte Happy Place war allerdings so gar nicht mein Ding.


Kreativtrend: Alte Handwerkstechniken

Schon im letzten Jahr hat sich abgezeichnet, dass klassische, tradionelle Bastel- und Handwerkstechniken sich zu neuem Glanz erheben. Dieser Trend setzt sich in diesem Jahr fort.

Hier seht ihr Beispiele zu z. B Brandmalerei, Siebdruck, Linoldruck, Weben, Makramee…

Rayher präsentierte klassische Brandmalerei-auf sehr schönen Untergründen:

efco macht es Brandmalerei-Einsteigern mit dieser Idee leicht: Hier wurden Stempelmotive – von denen efco so richtig viele hat – als Vorlage verwendet. Diese wurden dann mit dem Brandmalkolben nachgezeichnet.

Auch Siebdruck gewinnt immer mehr Freunde. Wer sich nicht gleich eine große Ausrüstung zulegen möchte, der ist mit dem Kreativset von Marabu wirklich gut bedient. Hier können kleine Siebdruckwerke direkt auf T-Shirts, Taschen, Kissen, etc. entstehen.

Wer lieber auf die moderne Form des Linoldrucks steht, der sollte unbedingt ein weiteres Kreativset von Marabu ausprobieren. Ich hatte während der Messe die Chance, das neue Softlinol von Marabu auszuprobieren und war echt begeistert.

Das Softlinol ist, wie der Name schon sagt, recht weich und damit super einfach mit Linolwerkzeug zu bearbeiten. Abgeesehen davon, kann man es auch auf leichten Rundungen einsetzen, weil es eben so flexibel ist.

Es ist weniger anstrengend für die Hände Motive auszuschneiden, es geht auch schneller und die Gefahr, mit dem Messer auszurutschen und sich in die Hände zu ritzen (wer kennt das nicht aus dem Kunstunterricht) ist praktisch gebannt.

Hier seht ihr die Beispiele vom Messestand.

Ihr könnt damit Stempel und kleinere Druckplatten selber gestalten, die dann immer wieder zu Einsatz gebracht werden. Natürlich hatte Marabu auch die passenden, nach der Fixierung sogar waschbaren, Farben im Gepäck.

Mit diesem Set hat Marabu übrigens den ersten Platz des Creative Impulse Award für das beste Komplettset des Jahres 2019 erhalten!


Trendthema: Stoffe selber gestalten

So richtig komme ich von Marabu nicht los – sie haben in diesem Jahr aber auch einen mir sehr sympatischen Schwerpunkt auf Stoffgestaltung gelegt. Wer wie ich liebend gerne näht, aber auch total gerne malt, wird die Finger von den vielen Kreativsets „Farbe auf Stoff“ nicht lassen können:

Schon vor zwei Jahren habe ich versucht, mit den Textilspray IZINK von efco eine Aquarelloptik auf Stoff zu zaubern. Jetzt gibt es richtige Aquarellfarbe für Stoffe und ich weiß jetzt schon, dass ich sie unbedingt ausprobieren muss. Das dritte Bild zeigt übrigens die Kombination von Softlinoldruck und Aquarellfarbe.

Und dann hat Marabu noch ein Stofftransfermedium:


Aber nicht nur Marabu setzt auf Stoffmalfarben. Auch PentaArt hat ein paar wirklich gute Farben im Angebot. Die halten sogar auf Kunstleder:

Mixed Impressions

Wie in jedem Jahr, so war ich auch jetzt überwältigt von den vielen Eindrücken, die mir auf der Creative World entgegen geströmt sind. Es war so herrlich bunt und vielfältig. Den Farbenneuheiten gönne ich übrigens ein eigenes Kapitel. Hier beschreibe ich euch noch ein paar „Messe-Fundstücke“:

Natürlich habe ich mich auf dem Stand von efco nach Neuheiten umgeschaut. Von der Idee her nicht ganz neu, von der Ausführung jedoch ganz hervorragend und praktisch. Eine sehr schöne Idee sind diese Fingerprint-Bilder für z. B. Geburtstage oder eine Hochzeit. Wer sich nicht an eine eigene Zeichnung traut, der kann mit diesen Sets von eine bleibende Erinnerung schaffen.


Auch hat efco in diesem Jahr den dritten Platz beim Creative Impulse Award für das Kreativbuch des Jahres erhalten. Damit wurden die von efco selbst herausgegebenen Bastelbücher „Süße Verpackungen“ mit Stanzern ausgezeichnet. Nachstehend seht ihr ein wirklich gelungenes Beispiel:


Dass ich ein Näschen für Trends habe, zeigen die neuen Gießformen für Betonfliesen von Rayher. Die haben übrigens auch einen Creative Impulse Award abgeholt und zwar den zweiten Platz für das kreative Werkzeug des Jahres.

Schon vor 1,5 Jahren habe ich Betonfliesen in Kombination mit den Texturmatten von efco gebastelt. Hier seht ihr den entsprechenden Basteltipp dazu.

Die Fliesenmuster sind allerdings wirklich klasse. Man kann die Eingießmatten von beiden Seiten einlegen und damit Positiv- und Negativformen gießen. Ich überlege, ob ich in meiner neuen Küche diese Fliesen zum Einsatz bringe – wenn sie dann mal fertig ist ;-).


Rico hat wieder viele schöne Sachen im Angebot. Leider war, wie an einigen Ständen, die Beleuchtung so, dass meine Handykamera die Motive nicht sauber abbilden konnte. Daher kann ich euch leider nur die neuen Creative Bubble Garne zeigen. Mit diesen Garnen lassen sich wirklich super praktische Spül- und Waschschwämme häkeln.

Am Stand von Stamperia bin ich ganz kläglich versackt. Sie haben ganz wunderbare Farben und Pasten, mit denen sich der auf der Messe angesagte Barocklook zaubern lässt. Ich kann mir aber auch super gut vorstellen, so einige Materialien mit Powertex zu kombinieren und damit für meine Sommerworkshops neue Ideen zu generieren.


Ganz besonders schöne Farben gab es auch bei Cadence art and hobby paints. Die habe ich so ziemlich zum Schluss meines Messebesuches entdeckt und es grämt mich ein klein wenig, dass ich nicht mehr ganz so aufnahmefähig war. Die Fotos sind schon sehr beeindruckend.

Zum Schluss zeige ich euch noch das Video von Bärbel Born, Selbermachen Guru, die genau wie ich viele tolle Bastelmaterialien entdeckt hat und sie hier in diesem Video präsentiert.

Danke Bärbel für das tolle Video :-)!

Werbeanzeigen

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. baerbelborn sagt:

    Hat dies auf Selbermachenguru rebloggt und kommentierte:
    Reblog von Ulli, neue Aspekte und Ideen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s