Upcyling mit Powertex: Pinselbecher

Hallihallo – ich habe mal wieder eine neue Bastelidee für Euch. Ich bin ja bekennender Upcycling-Fan und ich ärgere mich jedes Mal, wenn ich meine tollen, stabilen Espresso-Kaffee-Dosen wegschmeißen muss weil ich einfach keine Verwendung dafür hatte.

In 9 Schritten zum Pinselbecher im angesagten maritimen Look

  • In diesem Beitrag zeige ich euch, wie ihr ganz leicht ein wunderschönes, maritimes Unikat zaubern könnt.
  • Ihr lernt Powertex-Grundtechniken kennen.
  • Ich zeige euch, wie ihr mit Powertex Spachtelmasse und Knetmasse herstellt
  • Ihr erfahrt, wie ihr Farbe mit Bister und Powerwax in Spiel bringt.

Das Material

Hier geht es zum Powertex-Shop

Ihr benötigt

  • Powertex Elfenbein
  • StoneArt Pulver
  • Powerwax
  • 3D Balls in medium und large
  • Pulverpigmente
  • Biester
  • stabile Aludose
  • Silikonformen maritim (die weichen, die sind meistens rosa)
  • Alternativ: Echte Muscheln
  • Stück Baumwollstoff
  • Klebeband
  • Handschuhe
  • Pinsel & Malspachtel
  • kleine Schalen (1 kg Eisbecher sind übrigens ideal)

Übrigens, ihr könnt bei mir auch Powertex-Workshops buchen – schaut euch mal mein Angebot an!

Schritt 1 – Dose umkleben

Da Powertex nicht auf Metall, Glas oder Plastik hält wird der ganze Becher mit Klebeband umhüllt. Quasi als Haftvermittler.

Schritt 2 – Spachtelmasse anrühren

Powertex Spachtelmasse anrühren

Jetzt etwas Powertex-Elfenbein mit StoneArt zu einer Spachtelmasse zusammenrühren. Ich gebe die Menge StoneArt immer nach Gefühl hinzu. Beginnt erst mal mit einer kleineren Menge und fügt so lange StoneArt hinzu, bis eine euch angenehme Spachtelmasse entstanden ist. Ist sie dünner, wird der Auftrag feiner, ist sie dicker wird er entsprechend grober.

Schritt 3 – Spachtelmasse auftragen

Jetzt tragt ihr auf den größten Teil der Dose die Spachtelmasse auf. Lasst unten etwas Platz für das „Wasser“. Die Dose etwas trocken föhnen.

Schritt 4 – aus einem Stück Stoff wird Wasser und Wellen

Reißt aus einem alten Bettlaken oder einer alten Tischdecke ein Stückstoff, das ca. 15 cm breit ist und gut um die Dose passt. Tunkt dieses nun in ein mit puren Powertex Elfenbei gefülle Schale. Ein, zweimal im Powertex wenden und dann wieder herausnehmen und gut ausdrücken. Jetzt den Stoff auseinanderfalten und die Stellen, die noch frei sind mit Powertex befeuchten und gut einmassieren. Der Stoff darf nicht zu nass sei, muss aber komplett mit Powertex getränkt sein. Hier habe ich das noch genauer beschrieben.

Jetzt wird das Stück Stoff um den unteren Bereich der Dose gelegt. Schön in Falten legen und die Risskannten gut andrucken. Die Falten müssen nicht zwangsläufig angedrückt werden.

Schritt 4 – Powertex-Knetmasse herstellen und modellieren

Gebt etwas von der vorhin angerührten Spachtelmasse in eine kleinere Schale. In den Rest streut ihr nun noch mal etwas mehr StoneArt ein und verführt es gründlich. Ist die Masse zäh und klebrig und lässt sich nur noch schwer umrühren, gebt ihr noch etwas dazu und knetet diese Mischung wie Hefeteig – so ähnlich muss sich die Knetmasse auch anfühlen – sie darf nicht mehr an den Handschuhen kleben.

Jetzt kann nach Herzenslust modelliert werden. Kleine Kugeln werden zu Steinen, die ihr mit etwas Spachtelmasse auf die Dose klebt. Formt den Leuchtturm oder ein Schiff oder was immer ihr wollt auf dem Tisch und klebt das Werk ebenfalls auf die Dose.

Schritt 5: Muscheln mit Molds formen

Es gibt so wunderbare Silikonformen, mit denen man die tollsten Dekorationen kreieren kann. Nehmt auf jeden Fall die ganz weichen, biegsamen Molds. Die lassen sich super entformen.

Hier habe ich die Knetmasse übrigens in die Formen gedrückt und nach 2 Minuten Wartezeit vorsichtig entformt. Auch die Muscheln werden mit der Spachtelmasse aufgeklebt. Überschüssige Masse verstreichen.

Schritt 6 – 3 D Balls aufbringen

Mit etwas Spachtelmasse könnt ihr noch einige mittlere und große 3 D Balls auf euer Kunstwerk verteilen. Leicht andrücken, damit die kleinen Kügelchen nicht wieder abfallen.

Trocknungszeit!

Gönnt eurem Kunstwerk ruhig eine 24stündige Trocknungszeit.

Schritt 7 – bemalen mit Biester

Biester ist eine wunderbare Tinte, die es in flüssiger Form und in Pulverform gibt. Das Pulver wird vor dem Verarbeiten in Wasser gelöst. Es kann wie hier mit dem Pinsel aufgetragen werden oder auch aufgesprüht werden. Hier ist ein Bericht zum Malen mit Biester.

Schritt 8 – bemalen mit Pigmenten und Powerwax

Gebt etwa Powerwax und einige Pulverpigmente auf eine Unterlage und verrührt die gut mit dem Spachtel. Jetzt wird der farbige Wax mit einem groben Pinsel fest aufgerieben, so dass die Farbe in die Vertiefungen geht (deshalb musste das gute Stück ja eine Nacht trocknen). Mit einem feuchten Lappen könnt ihr jetzt das Wachs von der Oberfläche wieder entfernen. In den Vertiefungen bleibt es dann.

Schritt 9 – Finish mit etwas Powertex Elfenbein

Zu guter Letzt nehmt ihr etwa Powertex Elfenbein auf einen Borstenpinsel und streicht ganz leicht über die Steine, die Muscheln und die Wellen – damit betont ihr die erhabenen Flächen. Nun alles noch mal gut trocknen lassen und fertig is. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s