Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen

Hallihallo – da bin ich wieder. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes denn besondere Zeiten bedürfen besondere Maßnahmen. Und da meine selbstgenähte Mund- und Nasen-Maske auf dem Styroporkopf nur doof aussah, muss ich diesmal als Model ran. Ungeschminkt (mach ich nie) mit rausgewachsener Frisur (der Trend geht eindeutig zu langem Haar) und ein bisschen durch den Wind, wie wir alle hier.

Jetzt aber los – mit ein paar wichtigen Anmerkungen:

Diese selbstgenähte Mund- und Nasen-Maske ist keine Schutz-Maske im medizintechnischen Sinne. Sie verhindert nicht die Aufnahme von Viren, kann aber verhindert, dass wir durch Husten, Niesen oder feuchte Aussprache Corona-Viren weitergeben.

Weitere Infos dazu findet ihr z. B. beim Tagesspiegel

Bei Nutzung einer selbstgenähten Maske müsst ihr alle geltenden Hygieneregeln anwenden. Nach Nutzung der Maske sollte diese bei 60 °C in der Maschine gewaschen werden. Alternativ kann sie im kochenden, sprudelnden Wasser für mindestens 10 Minuten abgekocht oder im vorgeheizten Backofen bei 80°C für 30 Minuten erhitzt werden.

Während des Auf- und Absetzens der Maske an den Gummis niemals Augen oder Nase berühren. Dies ist Dank der ergonomischen Form jedoch sehr leicht – ich habe es etliche Male getestet.

Maske kurz vor Betreten eines Geschäftes anlegen. Nach dem Verlassen (im Freien mit mindestens 2 m Abstand zum Nächsten) recht schnell wieder abnehmen. Damit kann man eine Durchfeuchtung leichter vermeiden.

Die Mund- und Nasen-Maske verhindert, dass beim Sprechen, Niesen oder Husten Tröpfchen durch die Gegend fliegen. Mit dem Tragen der Maske schützen wir die anderen.

Mit welchem Material kann ich eine Mund- und Nasen-Maske selber machen?

Es eignen sich Baumwoll- oder Leinenstoffe, die bei mindestens 60 °C in der Maschine gewaschen werden können. Nehmt am Besten schon getragene / gebrauchte Stoffe. Damit schont ihr gleich noch die Umwelt.

Vor Verarbeitung sollten neue Stoffe bei 60°C gewaschen werden. Zum einen seht ihr, ob der Stoff das aushält, dann ist auch noch die Appretur herausgewaschen und der Stoff eingelaufen (fast jeder Naturfaserstoff läuft ein).

Folgende Stoffe sind geeignet:

  • Bettlaken
  • Bettbezüge
  • Tischdecken
  • Leichter Jeansstoff
  • Übergardinen (aus Baumwolle)
  • Patchwork-Stoffe eignen sich bedingt, sie sollten nicht zu dünn sein

Elastische Stoffe wie T-Shirt-Stoff ist für die ergonomische Maske nicht geeignet, da sie die Form nicht so schön hält.

Vorbereitung:

Stoffe waschen, trocknen und bügeln. Schnittmuster ausschneiden. Wer mehr Masken nähen sollte sich das Schnittmuster auf eine dickere Pappe kleben oder laminieren.

Schnittmuster laminieren

Druckt das Schnittmuster 2 x aus. Jetzt ein Ausdruck entlang der gestrichelten Linie (die spätere Naht) ausschneiden und mit Abstand drum herum laminieren.

Den laminierten Schnitt auf den zweiten Ausdruck legen und mit einem wasserfesten Stift die Schnittkanten (durchgezogene Linie) nachmalen. An dieser Linie ausschneiden. Restliche Farbe lässt sich mit Nagelackentferner abwischen.

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 1

Endpunkte der Abnäher auf dem Schnittmuster mit einer dicken Nadel oder einer spitzen Schere lochen. Durch das Loch kann dann der Markierungspunkt gesetzt werden. Die Verlängerung der Abnäherlinie mit kleinen Einschnitten markieren.

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 2

Mit einem Stoffmarker oder Schneiderkreide den Schnitt auf den Stoff zeichnen und zuschneiden. Den Endpunkt und die Abnäherlinien auf der linken Stoffseite markieren.

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 3

Zuerst werden die Abnäher genäht. Stoff so unter die Maschine legen, dass ihr gerade aus auf den Endpunkt zunäht. Vernäht das Ende einmal damit es gut hält, auch wenn man das so eigentlich nicht macht ;-). Es soll gut halten

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 4

Abnäher auf der rechten Stoffseite ausbügeln.

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 5

Vorderteile rechts auf rechts legen, die Mittelnaht schließen.
Mit dem zugeschnittenen Futter ebenso verfahren.

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 6

Die Naht vom Vorderteil auseinander bügeln. Das ist ganz wichtig, damit die Maske später gut sitzt. Dieser Schritt beim Futter muss nicht erfolgen.

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 7 & Schritt 8

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 9

Vorderseite und Futter rechts auf rechts legen und die obere und untere Naht schließen.
Die Seiten bleiben für den möglichen Filter offen.

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 10

Bevor ihr die Maske umkrempelt, schneidet neben den Abnähern an der Nase und an der unteren Naht vorsichtig einige Dehnungsschnitte ein. Achtung: Nicht in die Naht schneiden.

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 11 & 12

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 13 & 14

Gut sitzende Mund- und Nasen-Maske selber machen – Schritt 15

Etwa 25-30 cm Gummi abschneiden und mit einer Sicherheitsnadel durch den Tunnel ziehen.

Nun einfach zusammenknoten, ausprobieren, ob die Maske sitzt und gfs. mit Veränderung des Knotens den Sitz anpassen.

Die Maske sollte auch bei Kopfbewegungen fest sitzen, darf aber nicht zu stramm an den Ohren sitzen, so dass es einschneidet.

Das vom Knoten überstehende Gummiband abschneiden und den Knoten in den Tunnel einziehen.

Fertig ist die ergonomische Mund-Nase-Maske!


Hier gibt es einen tollen Basteltipp für Familien mit Kindern. Jedes Kind kann sich seinen eigene Mund-Nase-Maske mit Textilfarbe gestalten.

In eigener Sache:

Mir sind, wie bei ganz vielen Kreativen, durch die Krise meine Einnahmen komplett weggebrochen. Ich kann im Moment keine Workshops mehr geben und es sieht auch so aus, dass ich als Teil der besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppe auch nach dem Shut-down erstmal noch lange keine Workshops mehr werde halten können.

Wenn euch dieser Nähtipp gefällt und er für euch hilfreich ist, euch vielleicht auch die anderen Bastelideen und Anleitungen gefallen und ihr das Gefühl habt, meine Arbeit unterstützen zu wollen, dann könnt ihr das gerne per Paypal machen: paypal.me/ullisiedl

Vielen Dank 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s