Knetbeton: Gartenkatze

Beton ist ja auch so ein Thema, dem ich mich immer wieder auf verschiedenen Wegen nähere. Beim Betongießen wird meine Geduld meistens überstrapaziert mit der Folge, dass ich oft viel zu früh entforme. Knetbeton liegt mir da schon viel mehr. Außerdem töpfere ich gerne, daher ist der Umgang mit Knetmassen ohnehin viel vertrauter.

Gut, dass es nun Knetbeton gibt. Meine ersten positiven Erfahrungen habe ich auf der Hausmesse von efco machen können – jetzt geht es weiter:

Ich freue mich immer wieder, wenn mir die Materialbezugsquellen genannt werden und mir damit stundenlanges Suchen im Netz erspart bleibt. Darum verlinke ich die relevanten Materialien direkt in den Shop meines Vertrauens – und das ist nicht Amazon 🙂

Ihr braucht folgendes Material:

Styroporkugeln 20 cm & 8 cm
Knetbeton (nehmt besser gleich den großen Eimer – Knetbeton macht süchtig *g*)
Easy Moos Paste
schwarze Acrylfarbe
Klebeband
Alufolie
Zahnstocher
Borstenpinsel
Holzstäbchen zum Modellieren
Schüssel zum Anrühren des Knetbeton
Handschuhe
Plastikunterlage
Knetbeton_Katze_Schritt_1

Die große Styroporkugel zusammenstecken und die Nahtstelle mit Klebeband fixieren. Die kleine Kugel halbieren und in der Mitte etwas aushöhlen, so dass sie besser auf der großen Kugel befestigt werden kann.

Knetbeton_Katze_Schritt_2

Kopfkugel mit Zahnstochern befestigen und den Kopf, die Füße und das Schwänzchen mit Alufolie anmodellieren. Damit gebt ihr der Katze schon eine solide Grundform und spart gleichzeitig Knetbeton.

Knetbeton_Katze_Schritt_3

Jetzt eine gute Menge Knetbeton anrühren. Es ist besser, zwei oder drei kleinere Mischungen fertig zu machen. Beton in die Schüssel geben und etwas Wasser hinzu geben – und wenn ich sage: etwas, dann meine ich das auch so. Ist der Beton zu trocken, dann mit einer Blumenspritze etwas Wasser hinzugeben, bis die Mischung stimmt. Ich arbeite immer nach Gefühl, der Knetbeton sollte die Konsistenz von Hefeteig haben.

Nun wird einfach nur der Knetbeton auf die vorgeformte Figur gedrückt – am besten unten beginnen.

Knetbeton_Katze_Schritt_4

Ohren und Nase werden komplett mit Beton geformt. Anschließend mit dem Holzstäbchen Augen, Schnurhaare, Mund und Krallen einritzen. Jetzt heißt es trocknen lassen – am besten eine ganze Nacht.

Knetbeton_Katze_Schritt_5

Mir persönlich gefällt der reine Betonton nicht so. Klar – ich könnte die Katze in den Garten stellen und auf die natürliche Patina ein paar Monate warten. Wie ich Anfangs erwähnte, bin ich ungeduldig. Also habe ich mit verdünnter Acrylfarbe auf dem vorgenässten Untergrund und etwas Easy Moos Paste für eine einmalige Patina gesorgt.

Die Acryllasur großzügig auf die ganze Figur auftragen. Tragt die Easymoos Paste mit dem Borstenpinsel auf, in dem ihr den Pinsel parallel zum Untergrund haltet und dann ganz zart über den Beton haucht.

Jetzt braucht das dicke Kätzchen noch einen gemütlichen Standplatz und schon ist das nächste Gartendeko-Highlight fertig.

Und hier ist noch eine Knetbeton-Figur: Ein Gartenwichtel

Betonwichtel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s